Töpfermarkt Großenrode 2015

Nachdem ich im letzten Jahr vergeblich nach Ankündigungsplakaten gesucht habe (die ich nicht finden konnte, weil der Markt im 2-Jahres-Turnus stattfindet), war er in diesem Jahr wieder da!DSCI0189
Alles so schön bunt hier! ;)

DSCI0190
Wie die wohl klingen mag?

DSCI0194
Wunderbare Skulpturen! Hach…..

DSCI0195

DSCI0196

DSCI0197

DSCI0198

DSCI0199

DSCI0200
da sind sie, die Meerschweinchen!!!! :) :) :)

DSCI0201
Sehr ernstzunehmende Damen und Herren^^

DSCI0202

DSCI0203

DSCI0204

DSCI0205

DSCI0206

DSCI0207
Wie wohnen hier schon in ner echt schönen Ecke, oder?!

DSCI0208
Hier wird der sogenannte Raku-Brand vervollständigt

DSCI0209

DSCI0211
Piggeldy & Freddy beäugen den Neuen. Wehe, der vergreift sich am Löwenzahn! ;)

Veröffentlicht unter Diary | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wacht auf, Verdammte dieser Erde – oder – Alle Macht geht vom Volke aus? Ja, nee… is klar….

Seit ich mich mit dem Dampfen beschäftige, bzw. mit dem Widerstand gegen die EU-Tabakrichtlinie, stolpere ich so ein bisschen von einer Ungeheuerlichkeit in die Nächste. Und das, worum es hier jetzt gehen wird, geht jeden Einzelnen von Euch an, nicht nur die Dampfer. Es geht darum, langsam aber sicher, die Redefreiheit und das Recht auf freie Meinungsäußerung abzuschaffen! Das glaubt ihr nicht? Das kann doch gar nicht sein, schliesslich steht das als Grundrecht des Menschen im Grundgesetz? Stimmt, steht da. Aber diese ganzen Änderungen, die man uns einfach so vorsetzt, die kommen ja gar nicht von hier, aus Deutschland. Die kommen aus Brüssel, vom EU-Parlament und von Gruppierungen um dieses Parlament herum.
Aber Moment mal…. dieses EU-Parlament. Das ist doch dieses Ding, wohin man Politiker wegbefördert, die mit ihren merkwürdigen Ansichten nicht ins jeweilige Parteiprogramm passen oder sich anderweitig unbeliebt gemacht haben? Das sind die Typen, die sich Sachen ausdenken wie “So heiß darf eine Glühbirne werden” oder das man auch gerade Bananen und krumme Gurken verkaufen darf? Da werden Dinge entschieden, die keinen tatsächlich interessieren. Die Politiker, die in Brüssel sitzen, werden dafür bezahlt, woanders zu spielen und die “echten” Entscheider nicht zu stören. Leider hat man aber vergessen, den Politikern mit den merkwürdigen Ansichten auf die Finger zu schauen und so haben sich heimlich, still und leise, recht gefährliche Ideologen zusammengetan. Bevor ich jetzt weiterschreibe, seht euch bitte folgendes Video an, bis zum bitteren Ende. Ich hoffe, es bleibt lange genug online, damit sehr viele es sehen können:

Nachdem ihr das nun gesehen habt, lasst es wirken. Lange. Wir sprechen hier nicht über einen dystopischen Roman. Wir sprechen hier über eine sehr mögliche Realität. Toleranz ist etwas Gutes, das wird sicher niemand bestreiten. Es ist nicht nett, auf Minderheiten jeglicher Art herumzuhacken, auch das ist klar. Aber: Wenn das Motto lautet “wir tolerieren keinerlei Intoleranz” ist das eine Perversion des Themas. Ich darf also zu niemandem mehr “Drecks-Nazi” sagen, weil der einer Minderh… ach nee, Moment mal! Wenn dieser Plan tatsächlich umgesetzt wird, darf ich das doch sagen, denn dann sind Nazis wirklich keine Minderheit mehr! Ihr erinnert euch, das gab es schon mal. Eine falsche Äußerung und die freundliche Gestapo von nebenan hat geklingelt. Eine falsche Äußerung und du wurdest in der DDR sofort verhaftet. Und wenn nach diesen Plänen ein wütender Erstklässler zu einem schwarzen Mitschüler “Negerkuss” sagt, soll er in ein UMERZIEHUNGSLAGER??? Ja, habt ihr sie noch alle?! Um nochmal auf die DDR zurück zu kommen: die wurde offiziell als Unrechtsstaat bezeichnet. Was sollen wir jetzt bekommen, ein Unrechtseuropa? Auf europäischem Boden ist der Begriff “Minderheit” ja ohnehin nicht zu definieren. In Deutschland sind vielleicht ungarische Menschen eine Minderheit aber in Italien sind es wir Deutsche. Wer darf jetzt hier also wen nicht mehr beschimpfen, wenn das überhaupt sein muss? Im Grunde ist man fassungslos, was Menschen so alles einfällt. Vor allem Menschen, von denen man bisher glaubte, sie wüssten es besser! Ich schliesse mit Reinhard Mey: Sei wachsam! Und wenn ihr nichts mehr von mir hört, hat die Neue Stasi bei mir geklingelt…

Veröffentlicht unter Wohl doch Politik | Ein Kommentar

Frontal 21 – Frontal ins Gesicht!

frontal Gestern lief also der Beitrag über die E-Dampfe in der Sendung Frontal 21 im ZDF. Mit Spannung erwartet wurde er nicht, denn da bereits in der Vorankündigung das Wort “Giftcocktail” fiel, war allen recht klar, in welche Richtung der Beitrag laufen würde. Selbige Formulierung löste bereits VOR der Ausstrahlung einen Shitstorm auf Facebook aus. Vermutlich auf Grund dessen wurde der “Giftcocktail” dann in der Sendung in “Chemiecocktail” geändert, aber das Kind war schon in den Brunnen gefallen.
Auf den Inhalt der Sendung möchte ich hier gar nicht weiter eingehen, das wurde an anderer Stelle bereits ausführlich und gut erledigt. Das Dampfermagazin war da wirklich fix! Nein, worauf ich hier eingehen möchte, ist das Bild der angeblich seriösen Presse, welches einmal mehr stark gelitten hat. Und da können wir gleich mit dem wichtigsten Thema anfangen: Wahrheit. Ein sehr schwieriges Thema. Beim morgendlichen Kaffeetrinken haben mein Mann und ich das diskutiert. Er meinte, “faktisch” hätten sie in der Sendung nicht gelogen, sie haben also so berichtet, daß man ihnen eine offensichtliche Lüge nicht nachweisen könnte. Das sehe ich etwas anders. Ist das unterschlagen anderslautender, bewiesener Fakten nicht bereits eine Lüge? Frau Dr. Pötschke-Langer hat eine Meinung zum Dampfen und diese ihre Meinung ist die einzige Wahrheit. Indem sie andere Meinungen konsequent ignoriert, macht sie sich in meinen Augen der Passiv-Lüge schuldig. Eine immer und immer wieder gebetsmühlenartige Wiederholung einer MEINUNG verleiht ihr noch lange nicht mehr Wahrheitsgehalt.

Womit wir dann beim nächsten Punkt ankommen: Meinungen. Gehören Meinungen ins Fernsehen? Ja, durchaus. Jeder Mensch hat zu den meisten Themen eine Meinung, egal, ob er Ahnung davon hat oder nicht. Talkshows sind eine angemessene Plattform für Meinungen, die dann auch gerne diskutiert werden dürfen. In einem NACHRICHTENMAGAZIN haben Meinungen aber nichts verloren! Eine Nachrichtensendung soll OBJEKTIV INFORMIEREN, damit sich der Zuschauer eine EIGENE Meinung bilden kann. Jaja, ich weiß…. ich oute mich hier gerade als so naiv, noch an den Pressekodex zu glauben, ´tschuldigung… Das die Sendung da gestern beim Thema dampfen vollkommen versagt hat, darüber sind wir uns ja wohl einig. Was mich natürlich dazu bringt, darüber nachzudenken, was uns noch so an manipulierten Halbwahrheiten vorgesetzt wird. Eine objektive Berichterstattung verlangt ausführliche Recherche von ALLEN verfügbaren Informationen. Im heutigen Informationszeitalter, wo jeder Mensch an fast jede Information herankommt, dürfte das ja eigentlich kein Problem sein, liebes ZDF.

Was wir da gestern zu sehen bekamen, war eine unrecherchierte, unreflektierte, manipulative, einseitige Nicht-Berichterstattung. Ärgerlich, peinlich und frontal ins Gesicht all derer, die für sowas auch noch bezahlen (müssen)!

Veröffentlicht unter Medien | 2 Kommentare

Meine Dampfe ist meine Dampfe ist meine….. Teil 2

Snapshot_20150323 Zuerst einmal bedanke ich mich für die ungeheuer große Resonanz, die mein erster Artikel zum Thema hier erhalten hat. Mein Mailpostfach ist explodiert, die Klickzahlen in den Himmel geschossen, es wurde geteilt und verbreitet – DER Wahnsinn! :)

Dabei war mir sowieso schon klar, daß es einen zweiten Teil geben wird, denn alles in einen Artikel zu quetschen, hätte jeden Rahmen gesprengt. Was mir zu dem Thema E-Dampfen nämlich noch unheimlich sauer aufstößt, ist das Thema “Einstiegsdroge”. Das ist ein bisschen dünnes Eis, weil es schwierig nachzuweisen ist, ob oder ob nicht. Wenn ein Politiker oder Drogenbeauftragter eine solche Behauptung aufstellt, muß er sie erstmal nicht beweisen. Ich wäre aber im Gegenzug dazu verpflichtet zu beweisen, daß es NICHT so ist. Was ich als Nicht-Wissenschaftlerin nicht kann. Ich kann nur von dem ausgehen, was ich weiß und von einer gewissen Portion gesundem Menschenverstand. Daher: was ich hier schreibe, spiegelt nur meine persönliche Meinung wider! Und es soll auch nicht so klingen, als würde ich das Rauchen jetzt komplett verteufeln, ich war 37 Jahre lang starke Raucherin. Jeder soll machen was er möchte. Da aber Politik, Wirtschaft und Medien die Zigarette in direkten Vergleich zur E-Dampfe stellen (was meiner Meinung nach absolut nichts miteinander zu tun hat!), wird das auch hier vorkommen.

Ich bin ja innerlich schon zusammengezuckt, als ich mitbekam, daß sich die Drogenbeauftragte mit dem Thema E-Dampfen beschäftigt. Beim Wort “Einstiegsdroge” sträubt sich mir aber das Nackenfell! Hallo, geht´s noch? Einstiegsdroge impliziert ja zuerst mal, daß danach noch was viel schlimmeres kommt. Was denn? Zigaretten? Und ja, wer raucht, wird später automatisch heroinsüchtig, ganz klar. Das Wort “Einstiegsdroge” vermittelt das absolut negative Bild von Hinterhofdealern und Kriminalität. Jeder Raucher und jeder Dampfer wird es weit von sich weisen, als drogensüchtig oder als Junkie bezeichnet zu werden!
Zumal es ja in den allermeisten Fällen genau umgekehrt ist: die Hardcoresüchtigen (Raucher) wechseln zur “Einstiegsdroge” (Dampfen). Irgendwas versteh da jetzt aber nicht….
Es geht im Grunde wieder mal um so ein “offensichtlich verstecktes” manipulieren der Ängste der…. Eltern. Im Mäntelchen des Jugendschutzes kann man alles irgendwie verkaufen. Versteht mich recht: Jugendschutz ist richtig und wichtig! Rauchen, Dampfen, Alkohol ab 18, bin ich dafür. An meinem Offline-Dampfershop klebt ein “Zutritt ab 18 Jahren”-Schild. Habe ich noch an keinem Zigarettenladen gesehen. Und warum nicht? Weil die auch Zeitschriften, Comics, Getränke und Süßwaren verkaufen. Um das richtig umzusetzen, daß Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Tabakwaren haben, müßten diese in einem separaten Raum verkauft werden. So wie früher in den Videotheken der abgeteilte Raum mit den Schmuddelfilmen. In Dampfershops werden NUR Dampferartikel verkauft, also geht ein Teenager sich seine BRAVO im Zeitungs-/Zigarettenladen holen. Punkt. Als erziehungsberechtiger Erwachsener ist es MEINE Aufgabe, ein bisschen darauf zu achten, wofür mein Kind sein Geld ausgibt, was es im Internet so anstellt, ob es Alkohol in die Finger bekommt usw. Niemand hat behauptet, Eltern sein wäre einfach. Ihr merkt schon, ich könnte noch seitenweise weiterschimpfen und gegen die “Einstiegsdroge” wettern. Dampfen ist kein Drogenkonsum und wir Dampfer lassen uns nicht kriminalisieren – so ist das!
Ich sehe täglich auf Facebook Einträge mit diesem Inhalt: “Hurra, seit 3 Tagen, einer Woche, 6 Monaten, etc KEINE MEHR GERAUCHT!” Ich weiß gar nicht, warum wir uns alle so darüber freuen, vom Rauchen weg zu einer Einstiegsdroge gekommen zu sein. Und weil ich dazu keine Zahlen habe… gebt mir welche! Bitte nehmt euch einen Moment für meine Umfrage:

Veröffentlicht unter Medien, Wohl doch Politik | Verschlagwortet mit , | Ein Kommentar

Meine Dampfe ist meine Dampfe ist meine….

Snapshot_20150323 Vor nicht allzu langer Zeit wurde ich als “Dampfaktivistin” bezeichnet. Finde ich gut, auch wenn ich nicht gedacht habe, in meinem Alter nochmal politisch zu werden. Aber inzwischen nehmen die Dinge eine dermassen falsche Richtung in unserem Land, daß eigentlich NIEMAND mehr stillhalten sollte. Ich habe eine Petition gegen die EU-Tabakrichtline abgesendet (dazu folgt noch ein gesonderter Bericht!), aber die muß natürlich kurz, sachlich und nicht persönlich sein. Also konnte ich sehr viele Dinge dort nicht hineinschreiben, die da sehr wohl hineingehören und die mich ganz persönlich wahnsinnig ärgern. Darum schreibe ich das halt hier auf meinen Blog und hoffe, es wird gelesen.
Zum Glück gibt es sehr viele Menschen, die sich wehren – und es werden immer mehr. Worum geht es hier nun eigentlich? Um die E-Zigarette. Eigentlich ist schon die Bezeichnung falsch, ein Vaporisator (Dampfe) ist technisch gesehen eben ein Verdampfer und keine Zigarette. Somit eben auch kein Tabakprodukt. Tabak ist in keiner Dampfe enthalten. Das ist aber gar nicht der Hauptgrund, über den ich mich ärgere. Den technischen Kram kann man inzwischen überall nachlesen oder sich bei Youtube erklären lassen. Dazu empfehle ich Dampferhimmel , Mr Phil Good erklärt wirklich alles und das auch gut verständlich :) Was mich wirklich ärgert, ist die Scheinheiligkeit und ganz offensichtliche Verlogenheit, mit der gegen die Dampfe argumentiert wird. Fangen wir mit unser aller Lieblingsthema an: Kindersicherheit. Selbstverständlich ist das wichtig, das wird niemand bestreiten. Folgende Bilder habe ich mit freundlicher Genehmigung des Pressehaus Tonollo Göttingen gemacht. Wunschgemäß sind einige Stellen unkenntlich gemacht (nicht schön, ich weiß, aber ich bin Autorin, keine Grafikerin ;) ), es ging mir dabei auch nicht um einzelne Marken sondern lediglich um die einzelnen Verpackungen:
DSCI0154
Tabaksdose, nicht zugeklebt oder gesichert. Jedes Kind, das eine Bonbondose öffnen kann, bekommt das auf.

DSCI0155
Tabakbeutel, leicht zugeklebt. Für einen cleveren Fünfjährigen kein Problem.

DSCI0156
Zigarrenpackung, mein absoluter Liebling: Überhaupt nicht geschlossen, lediglich durch die Steuerbanderole gehalten!

DSCI0157
Hier nochmal in einer Holzschachtel: Zigarillos, ebenfalls nicht verschlossen sondern nur durch die Steuerbanderole gehalten.

WO IST DA DIE KINDERSICHERUNG? Übrigens kenne ich auch keine Alkflasche mit einem kindersicheren Verschluß, nur mal so nebenbei…. Es geht ja auch nur um das Geschrei, Dampferartikel MÜSSEN kindersicher sein. Na sicher, gerne doch! Dann setzt diese Standards aber bitte überall gleich hoch. Liquidflaschen haben (fast!) alle einen kindersicheren Verschluß. Und die “manipulierbaren” Dampfen, also die, gegen die die Tabaklobby so schön wettert, kann man alle mit dem Fünferklick ausschalten. Den ein Kleinkind so nicht hinbekommt. Steckt ein Kind eine ausgeschaltete Dampfe in den Mund, passiert gar nichts! Und um nochmal Phil Good zu zitieren: Wir sind erwachsene, mündige Bürger. Als solche werden wir selbstverständlich ALLE potentiell gefährlichen Dinge wie Waschmittel, Alkohol,jedes Putzmittel, Zigaretten und auch Dampfzubehör ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Das ist UNSERE Verantwortung, nicht die der EU oder einzelner Staaten.

Das nächste große Ärgernis ist die Berichterstattung. Ja, gaaaaanz langsaaaam wird es hier und da mal besser, aber grundsätzlich heißt es immer noch, Dampfen sind HOCHgiftig, Chemiebomben und ausserdem weiß ja eh keiner, was drin ist. Das ist schlicht und ergreifend nicht wahr. Es gibt hinreichend genügend Studien (ja, auch Langzeitstudien!), die Klipp und Klar das Gegenteil beweisen, z. B. HIER .Ärzte, die FÜR das dampfen sind, Patienten, denen es damit besser geht und nicht zu vergessen, Millionen von Ex-Rauchern, die keine Zigarette mehr anfassen werden. Mich eingeschlossen! Womit wir uns des Pudels Kern nähern: Millionen von Ex-Rauchern, die nun friedlich dampfen (wollen) und keine Tabaksteuer mehr bezahlen. Den Staaten, die Raucher ohnehin schon finanziell schröpften, gehen Milliarden an Steuern flöten und bei den Tabakkonzernen geraten die Aktionäre ins Schlottern. Sehr schön nachzulesen im Wallstreet Journal. Das ist aber nicht mein Problem. Als Konsument schon gar nicht. Wenn ich als Aktionär in ein Unternehmen investiere, ist es mein Risiko, ob ich Geld gewinne oder verliere. Ein Gewinn ist ja kein gesetzlich vorgeschriebenes MUSS, oder? Wie kann es also sein, daß Wirtschaftsunternehmen in der Lage sind, Regierungen vorzuschreiben, daß sie ein bestimmtes Produkt nicht auf dem Markt haben wollen? Es tut mir wirklich nicht leid, aber:

WIR WERDEN UNS DAS NICHT GEFALLEN LASSEN!

Veröffentlicht unter Medien, Wohl doch Politik | 11 Kommentare

Monatsrückblick März

Gelesen:
EU-Verordnungen, Richtlinien, Gutachten, etc. usw……

Gehört:
Blue Heron Radio

Gesehen:
Doctor Who, Paddington

Gedacht:
Ich lass mir meine Dampfe nicht wegregulieren!

Gesagt:
Ich kauf mir noch einen Vision Spinner II (für die Nicht-Dampfer: das ist ein Akkuträger für eine E-Zig)

Gefreut:
2276 Zigaretten nicht geraucht, seit 3 Monaten & 1 Tag rauchfrei, yeah

Geärgert:
Eher gewundert. Über all die Dinge, die unsere Politiker, die Wirtschaft und andere Lobbyisten so machen und sich immer noch so wenige darüber aufregen.

Gelacht:
Ja, klar^^

Geweint:

Getrunken:
Ne ganze Menge, 2 – 3 Liter täglich :)

Gegessen:
Cordon Bleu

Gekauft:
Dampferkram (wer GENAU sagte noch, man spart Geld, wenn man aufhört zu rauchen???)

Gefunden:
Eine ganze Menge interessante Informationen, von denen man nie etwas hört, wenn man nicht gezielt danach sucht

Gemacht:
Eine Petition an das EU-Parlament verfasst und abgeschickt.

pizap.com14282400276041

Veröffentlicht unter Privates | Hinterlasse einen Kommentar

Monatsrückblick Februar

Gelesen:
Die Stadt der besonderen Kinder

Gehört:
Das mal eben eine neue Steuer erfunden werden soll

Gesehen:
The Imitation Game

Gedacht:
Klar, wenn man mal was cooles findet, denkt jemand darüber nach, Steuern darauf zu erfinden.

Gesagt:
Wenn ich nicht bis in 10 Jahren nach Japan komme, komme ich da nie mehr hin!

Gefreut:
Seit 2 Monaten keine mehr geraucht ^^

Geärgert:
Ja. Darüber, daß unsere Politiker uns für komplett blöd halten und uns dafür auch noch verkaufen wollen. Thema E-Zigarette. Das soll jetzt keine „E-Zigaretten sind gut und normale Kippen sind bööööse“ – Ansprache werden, sicher nicht. Ich habe lange geraucht und nun dampfe ich. Schmeckt besser, mein Raucherhusten ist weg usw. Und just fällt ausgerechnet der Drogenbeauftragten ein, weil es ja E-Zigarette heisst, könnte man die ja besteuern wie richtige Kippen. Wegen der ganzen „hochgiftigen“ Chemikalien, die da drin sind und man den Verbraucher ja schützen muß. (Das das Blödsinn ist, kann man ganz leicht recherchieren. Schaut mal in eure Kosmetiktäschchen und Medizinschränke!) Warum zum Teufel sind unsere Politiker nicht so ehrlich, einfach zuzugeben, daß es mal wieder nur um unser Geld geht? Da immer mehr Menschen dampfen und darum mit dem Rauchen aufgehört haben, entgeht dem Staat einiges an Steuern. Wenn es tatsächlich darum ginge, den Verbraucher vor Schadstoffen zu schützen, müsste man Tabakwaren auf dem Schwarzmarkt verkaufen, ebenso wie Alkohol (dessen Auswirkungen mehr als einmal nicht nur den unmittelbaren Nutzer schädigen sondern die Gesundheit von Familienmitgliedern oder Strassenverkehrsteilnehmern gleich mit!). Beides gehört nicht frei zugänglich an jede Ecke. Da der Staat aber daran sehr gut verdient, ist es natürlich nicht so schlimm. Mich kotzt einfach diese Macht an, die Wirtschaftsunternehmen über Regierungsentscheidungen haben. Bei dem Versuch, uns CETA und TTIP unterzujubeln, interessiert es doch auch niemanden, ob Chlorhähnchen und Genmais gesund sind, Hauptsache, der Profit stimmt! Also sagt es doch einfach klar und deutlich: Liebe unmündige Bürger, eure Gesundheit, euer freier Wille, ist uns scheißegal, wir wollen nur euer Geld und das ihr weiterhin unwissend und dumm bleibt. DAS ÄRGERT MICH!

Gelacht:
Oh ja, sehr viel^^

Geweint:
ja, auch mal….

Getrunken:
Viel leckeren Tee und ne Menge Kaffee

Gegessen:
Quer über´s Asia-Buffet ;)

Gekauft:
Bettwäsche und Vorhänge

Gefunden:
nüx ^^

Gemacht:
Shoppingtour mit dem Tochterkind

Veröffentlicht unter Privates | Hinterlasse einen Kommentar