Monatsrückblick Februar

Gelesen:
Die Stadt der besonderen Kinder

Gehört:
Das mal eben eine neue Steuer erfunden werden soll

Gesehen:
The Imitation Game

Gedacht:
Klar, wenn man mal was cooles findet, denkt jemand darüber nach, Steuern darauf zu erfinden.

Gesagt:
Wenn ich nicht bis in 10 Jahren nach Japan komme, komme ich da nie mehr hin!

Gefreut:
Seit 2 Monaten keine mehr geraucht ^^

Geärgert:
Ja. Darüber, daß unsere Politiker uns für komplett blöd halten und uns dafür auch noch verkaufen wollen. Thema E-Zigarette. Das soll jetzt keine „E-Zigaretten sind gut und normale Kippen sind bööööse“ – Ansprache werden, sicher nicht. Ich habe lange geraucht und nun dampfe ich. Schmeckt besser, mein Raucherhusten ist weg usw. Und just fällt ausgerechnet der Drogenbeauftragten ein, weil es ja E-Zigarette heisst, könnte man die ja besteuern wie richtige Kippen. Wegen der ganzen „hochgiftigen“ Chemikalien, die da drin sind und man den Verbraucher ja schützen muß. (Das das Blödsinn ist, kann man ganz leicht recherchieren. Schaut mal in eure Kosmetiktäschchen und Medizinschränke!) Warum zum Teufel sind unsere Politiker nicht so ehrlich, einfach zuzugeben, daß es mal wieder nur um unser Geld geht? Da immer mehr Menschen dampfen und darum mit dem Rauchen aufgehört haben, entgeht dem Staat einiges an Steuern. Wenn es tatsächlich darum ginge, den Verbraucher vor Schadstoffen zu schützen, müsste man Tabakwaren auf dem Schwarzmarkt verkaufen, ebenso wie Alkohol (dessen Auswirkungen mehr als einmal nicht nur den unmittelbaren Nutzer schädigen sondern die Gesundheit von Familienmitgliedern oder Strassenverkehrsteilnehmern gleich mit!). Beides gehört nicht frei zugänglich an jede Ecke. Da der Staat aber daran sehr gut verdient, ist es natürlich nicht so schlimm. Mich kotzt einfach diese Macht an, die Wirtschaftsunternehmen über Regierungsentscheidungen haben. Bei dem Versuch, uns CETA und TTIP unterzujubeln, interessiert es doch auch niemanden, ob Chlorhähnchen und Genmais gesund sind, Hauptsache, der Profit stimmt! Also sagt es doch einfach klar und deutlich: Liebe unmündige Bürger, eure Gesundheit, euer freier Wille, ist uns scheißegal, wir wollen nur euer Geld und das ihr weiterhin unwissend und dumm bleibt. DAS ÄRGERT MICH!

Gelacht:
Oh ja, sehr viel^^

Geweint:
ja, auch mal….

Getrunken:
Viel leckeren Tee und ne Menge Kaffee

Gegessen:
Quer über´s Asia-Buffet ;)

Gekauft:
Bettwäsche und Vorhänge

Gefunden:
nüx ^^

Gemacht:
Shoppingtour mit dem Tochterkind

Veröffentlicht unter Privates | Hinterlasse einen Kommentar

Monatsrückblick Januar

Gelesen:
Maria, Mord und Mandelplätzchen

Gehört:
Blue Heron Radio

Gesehen:
Star Trek Deep Space Nine

Gedacht:
Hmm, Dampfen ist definitiv leckerer als Rauchen^^

Gesagt:
Ich sollte bis zum Sprachdiplom weitermachen….

Gefreut:
Seit 3 Wochen keine mehr geraucht ^^

Geärgert:
Jahaa. Wenn Personen erst reden und dann denken zum Beispiel….

Gelacht:
Oh ja, sehr viel^^

Geweint:

Getrunken:
Viel leckeren Tee und ne Menge Kaffee

Gegessen:
veganen Gemüse-Eintopf

Gekauft:
Eine ganze Menge Dampfer-Kram

Gefunden:
Haribo Waldgeister, echt sooooooooooooo lecker!!!

Gemacht:
Dampf-Aromen ausprobiert

Veröffentlicht unter Privates | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Raucher zum Dampfer

Ich habe 37 Jahre meines Lebens geraucht. Das ist eine ganz schön lange Zeit. Und ich habe nicht wenig geraucht, bestimmt mehr als eine Schachtel am Tag. Ich wollte jetzt auch nicht unbedingt damit aufhören, es gab auch keinen zwingenden Grund dafür, aber ich habe seit 14 Tagen keine Zigarette mehr angefasst, geschweige denn, geraucht. Und wie kam´s?
Angefangen hat ja der Herr Schatz. Dem ging es gesundheitlich nicht so gut und nachdem er, eher durch Zufall, in einem Dampfershop gelandet war, legte er sich so eine E-Zigarette zu. Er dampft nun seit 4 Monaten, raucht nicht mehr und der Arzt ist zufrieden :) .Ich hab mal probeweise gezogen und mich halbtot gehustet. Immer wieder mal versucht, immer wieder gehustet wie ne Doofe. Also erstmal weiter gequalmt. Nur so eine Einweg-E-Shisha hab ich mir gekauft, mit Apfelgeschmack. Das klappte ohne Husten und war ziemlich lecker^^ Genau das reizte mich ja: diese ganzen Aromen! Kaffee, Vanille, Schoki, Obst, Kuchen, was auch immer!
Also bin ich gleich am Jahresanfang in den Dampfershop und habe mich mal beraten lassen. Erste Erkenntnis: Das Liquid vom Herrn Schatz ist mir zu stark. Zum Glück gibt es das auch geringer dosiert. Zweite Erkenntnis: Man zieht an diesen Dingern nicht, wie an einer Zigarette. Hat man das erstmal raus, erledigt sich das mit dem Husten recht schnell :) .
dampf

Da ist das Schätzchen ;) Mein erstes Aroma ist Vanille. Da kann man nicht viel falsch machen und ich finde es super. Ich hab nur die ersten drei Tage noch parallel den restlicchen Tabak verbraten (jaja, Geiz ist geil! Ich hab den bezahlt, also schmeiß ich den nicht weg, is klar, ne? ^^), seitdem nix mehr. Und was soll ich sagen? Es fehlt mir absolut nicht. Nach einer Woche dampfen hat sich mein Raucherhusten verabschiedet, mein Geruchssinn ist wieder da und besser schnaufen kann ich auch. Die Bude ist sauber, nirgends mehr Tabakbrösel und Aschenbecher. Ich will nicht behaupten, die Wohnung hätte arg “gestunken”, aber nun riecht es hier eben besser ;).
Es gibt auf Facebook einige Gruppen für Dampf-Einsteiger, die sind recht hilfreich. Da gibt es auch Leute, die ihre Dampfer selbst wickeln und mit Ohm und Draht und was weiß ich für Fachchinesisch rumwerfen. Die haben auch eher Nebelmaschinen als so nen kleinen Dampfer wie ich :), aber jeder, wie er mag. Auf jeden Fall bekommt man Tipps und Adressen für alles Wichtige. Und ich werde mich in die Geschmacksexperimente stürzen! Vielleicht misch ich mir Waldmeister-Cola? Oder Erdbeer-Käsekuchen-Menthol? *grinz*

Ich werde nun sicher kein militanter Nichtraucher, aber für jeden, der über das Aufhören nachdenkt ist Dampfen eine echte Alternative.

antworten

Veröffentlicht unter Privates | Ein Kommentar

Charlie Hebdo

Was gestern in der Redaktion des französischen Satiremagazins geschehen ist, schwappte durch Petra van Cronenburg in meine Facebook-Chronik. Glücklicher Weise, möchte ich sagen, denn so bekam ich erstmal nüchterne Fakten und keine künstlich empörte Hysterie. Unverständnis, Entsetzen, Sprachlosigkeit, all das stellte sich bei mir ein und ich habe gestern bewußt nichts weiter dazu kommentiert. Wenn ich die heutigen Kommentare auf Facebook dazu durchlese, war das eine gute Entscheidung, genau so, wie meine Gedanken darüber in meinem Blog zu formulieren und eben nicht auf Facebook. Dort wird in schönster Allgemeinplatz-Manier vieles durcheinander geworfen, was gar nichts mit dem Thema zu tun hat. Unter vielen sehr guten Posts entspinnt sich in den Kommentaren dann eine Diskussion, die oft ins Absurde abrutscht.

Was genau ist Satire? Satire ist die verschärfte Form der Ironie und wurde schon im Mittelalter dazu benutzt, die Herrschenden, die Kirche und die Politik anzugreifen und lächerlich zu machen. Ein sehr bekannter Satiriker war Till Eulenspiegel.
Satire kann einem gefallen oder eben nicht. Aber sie ist schon immer ein wichtiges Stilmittel gewesen, Dinge aufzuzeigen, die in einem Land, auf der Welt, nicht richtig laufen. Und natürlich passt das dem Einen oder Anderen nicht. Aber NIEMAND hat das Recht, einen Menschen für seine Meinungen und Ansichten zu töten! Für das Recht auf die Freiheit der Rede (auch in schriftlicher Form) haben in früheren Generationen Menschen gekämpft und mit ihrer Freiheit, Gesundheit und auch dem Leben dafür bezahlt. Ich habe das Recht, hier hin zu schreiben, daß ich Frau Merkel doof finde – und niemand kommt, und verhaftet mich dafür. Für dieses Recht habe nicht ich gekämpft sondern andere Menschen vor mir, ich bin nur die Nutznießerin davon. Aber ich werde mir dieses Recht auch nicht mehr wegnehmen lassen!

Der erklärte neue Feind der Welt ist nun wohl der Islam. Aber stimmt das so? Nein. Das ist Blödsinn, weil irgendwie sämtliche Begriffe durcheinander geschmissen werden. Islam ist ein Oberbegriff genau wie Christentum. Menschen dieses Glaubens sind Moslems – und nicht jeder Moslem ist ein ISLAMIST! Das ist was völlig anderes. So wie es im Christentum russisch-orthodoxe, römisch-katholische, evangelische, freie Christen gibt. Und in jeder Religion noch zig andere Gruppierungen und Grüppchen, die unter ihrem jeweiligen Oberbegriff laufen. Und absolut jede dieser Gruppen, egal aus welcher Ecke sie kommt, die Fanatismus und Extreme verbreiten, ist gefährlich. Das hat man gestern erst wieder vorgeführt bekommen. Diese Menschen sind für eine Ideologie gestorben, die nicht die ihre war – und das ist grauenvoll. Was für eine Welt wird das, wenn niemand sich mehr trauen darf, seine Meinung frei zu äußern?

Oh ja, werden jetzt einige sagen, und was ist dann mit PEGIDA? Die äußern ja auch nur ihre Meinung. Sicher tun die das und auf Grund der Meinungsfreiheit DÜRFEN sie es! Das genau ist Demokratie und Meinungsfreiheit nämlich: sie DÜRFEN es und werden dafür nicht erschossen. Wenn 200 PEGIDAs in Köln 20.000 Gegendemonstranten gegenüberstehen, die klarmachen, wir wollen euch hier nicht, ist das freie Meinungsäußerung.

Die Politik versagt m. E. gerade Weltweit auf ganzer Linie. Es wird eine Angst vor „Überfremdung“ geschürt, die ich in meinem Umfeld (und das ist recht groß) überhaupt nicht sehe. Da wird so großkotzig davon gesprochen, „die Sorgen der Bürger“ ernst zu nehmen, allerdings bewußt in eine falsche Richtung gelenkt. Ich mache mir sehr viel eher Sorgen darüber, daß wir wieder ins Mittelalter katapultiert werden. Ohne Redefreiheit, ohne Satire, umgeben von Denunzianten und Killern, die mich mundtot machen, wenn ihnen was nicht passt.

Veröffentlicht unter Wohl doch Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Monatsrückblick Dezember

Gelesen:
Japanisch und sonst 3 Bücher parallel – kann ich!^^

Gehört:
Es ist Dezember, also Klassikradio Weihnachtsprogramm!

Gesehen:
Gone Girl und Open Windows

Gedacht:
Hoffentlich klappt das Weihnachtsessen

Gesagt:
Wieso leb ausgerechnet ich mit nem Grinch zusammen?!

Gefreut:
Bald is Weihnachten, yeah!

Geärgert:
Ja, ich sag nur PEGIDA. Ein Haufen dummer, hirnloser, undifferenzierter Mitläufer, die die Aufmerksamkeit nicht wert sind, die sie erhalten. Leider muß man sie aber auf dem Radar behalten, weil Nichtstun dagegen gar nichts hilft. Eine Masse von Hirntoten verschwindet nicht von selbst!

Gelacht:
Oh ja, sehr viel^^

Geweint:
Scheiß Winterdepression!

Getrunken:
Viel leckeren Tee, Punsch, Kaffee mit Bailys

Gegessen:
Honigglasierten Braten mit Safran-Birnen-Chutney (gelungen und schweinelecker!) und sonst noch ne Menge^^

Gekauft:
Weihnachtsgeschenke!

Gefunden:
zum Glück die volle Dose Tabak, die ich im weihnachtlichen Aufräumwahn in die Tonne geschmissen habe :)

Gemacht:
Gekocht, gebacken, gelesen, Spass gehabt^^

Veröffentlicht unter Privates | Hinterlasse einen Kommentar

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 4.800 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 4 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Monatsrückblick November

Gelesen:
Japanisch, japanisch, japanisch….

Gehört:
Den Song über MEINE kalten Füße! https://soundcloud.com/dilahmarie/the-cold-feet-blues-v2

Gesehen:
Begin Japanology – Großartige Serie mit Peter Barakan (Wo? Auf Youtube natürlich! Sowas kommt nicht im Fernsehen :) )

Gedacht:
Ich kann ja schon mehr japanisch, als ich dachte^^

Gesagt:
Ich mach jetzt die Heizung an, so!

Gefreut:
Bald is Weihnachten, yeah!

Geärgert:
Ja, da war was…. hab ich aber jetzt vergessen^^

Gelacht:
OH JA!

Geweint:

Getrunken:
Einen Tee mit Schokoladenstückchen, sooooo lecker!

Gegessen:
lauter leckeres Zeug ^^

Gekauft:
Weihnachtsgeschenke!

Gefunden:
Ich finde das Leben gerade mal wieder super!

Gemacht:
In Nürnberg Peter Hellinger getroffen, shoppen gewesen und auf unserem 10-Stände-Adventsmarkt^^

Veröffentlicht unter Privates | Hinterlasse einen Kommentar