Ein neuer Traumspaziergang

Jemand sprach mich heute an, ich hätte ja schon lange nicht mehr gebloggt. Jaaaaa, stimmt! Durch meine elendig lange anhaltenden Zahnproblemchen hatte ich zu nichts Lust und war reichlich platt… hier liegen 3 Bücher, die auf eine Rezension warten, ein Brief, der dringend beantwortet werden müsste, meine Yogamatte hat mich auch schon lange nicht mehr gesehen (MORGEN! Ich schwör´s….!) und ich plane meinen Londontrip. Was auch schneller ginge, wenn ich nicht so platt wäre. Damit aber was schönes ins Blog kommt, habe ich einen neuen Traumspaziergang für Euch:

Auf Betreiben der Künstlerin musste ich das Video zu meinem Bedauern entfernen, tut mir sehr leid (

Advertisements

Noch etwas Kunst auf der Japanischen Woche

Wie gesagt hatte ich gestern ja nicht allzu viel Zeit, aber es gibt noch einiges, was ich euch nicht vorenthalten möchte:

Seht mal, wie winzig der Marktplatz aussieht^^ Man wartet beinahe darauf, daß „Mothra“ Feuer spuckt! 😉
Diese schönen Origami-Kraniche sind an sich schon ein Kunstwerk, leiten aber weiter zu einer Kunst-Installation, die mich zu einem Traumspaziergang inspirierte^^

Lyrikkunst im Kafé Krümelkram

Gestern wurde die neu angebaute „Galerie am Kafé Krümelkram“ feierlich eröffnet und es war sehr beeindruckend! ChapTer Kronfeld, Kamur Rumakansky und Etienne Butterfly lasen Gedichte und Texte, die z. T. gerade erst fertig geworden waren, dann konnte man durch die Galerie streifen. Die Bilder von Samina Mortensen sind dreidimensional und beweglich. Das sieht man auf meinen Fotos nicht so schön, aber ihr könnt es Euch ja noch 4 ganze Wochen lang ansehen! So lange bleibt die Ausstellung nämlich bestehen 🙂 Was euch im ersten Stock erwartet, ist echt umwerfend! Da mussten wenigstens zwei kleine Videos her, das MUSS man gesehen haben! Hier also meine Eindrücke von Gestern:

Gespannt lauschendes Publikum.