(c) Amazon

Diese Fantasy-Sammlung umfasst 29 Kurzgeschichten von insgesamt 23 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz. Das vorgegebene Genre Fantasy findet sich nicht nur in Vampir- oder Drachenerzählungen wieder. Nein, die unterschiedlichen Kurzgeschichten handeln beispielsweise auch von einem Phönix, einem Gnom, einem Multicolor-Karnickel, einem Schattengarten, Katzenfrauen, ganz vielen anderen zauberhaften Wesen oder auch einfach nur Menschen, die Übersinnliches erleben – in ihren Träumen, in Zwischenwelten, in ihrem Leben vor oder nach dem Tod. Ein wahrhaft märchenhaftes Buch voller Zauber, Magie und vor allem viel Fantasie!

Wenn wir uns erinnern, eine der Lebensweisheiten der Mama von Forrest Gump lautet:“Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel. Man weiß nie, was man kriegt!“ Ganz genau so ist es mit Anthologien. 23 Autoren, die ganz unterschiedliche Sichtweisen auf das Thema Fantasy haben, manche märchenhaft, manche gruselig, manche lustig, andere wieder traurig oder nachdenklich.
Wie das zu erwarten war, haben mir einige Geschichten überhaupt nicht gefallen, andere (der überwiegende Teil) haben mir gefallen, und einige haben mir wirklich sehr gut gefallen. Ich werde das hier nicht im Einzelnen ausführen, denn das ist reine Geschmackssache, wie bei den Pralinen. Ich mag keine Nougatgeschichten, andere wiederum lieben sie! Das ist nunmal ganz subjektiv.

Grundsätzlich hat mir das Buch gefallen, es ist abwechslungsreich, kurzweilig und interessant. Welches die persönlichen Lieblingsgeschichten werden, möge jeder Leser selbst herausfinden 🙂

Advertisements