Ein Brief an Deutschland – Wir müssen reden!

Ich lebe schon seit über fünfzig Jahren hier und bisher fühlte ich mich wohl in dir, Deutschland. Ich wurde hier geboren, von deutschen Eltern, bin also sowas wie eine „Biodeutsche“. Aber was heißt das, Deutschland? Ist das ein Gütesiegel wie auf „Bio-Eier“ vom Bauernhof? Seit einiger Zeit bist Du jedenfalls nicht mehr meine Komfortzone, nicht mehr der Ort, in dem ich mich uneingeschränkt wohlfühle. Was ist mit dir passiert, Deutschland?

Du hast eine Vergangenheit. Eine unrühmliche, sehr nachhaltige Vergangenheit, auf die du sicher nicht stolz sein darfst. Es gibt dann Dinge, auf die du stolz sein kannst, zum Beispiel, diese Vergangenheit abgeschüttelt zu haben und eine Demokratie geworden zu sein. Du kannst stolz auf deine Bildung sein und darauf, daß deine Bürger ihre Meinung sagen dürfen und auch öffentlich protestieren, ohne im Gefängnis zu landen. Stolz kannst du sein, daß in deinen Zeitungen die Wahrheit gesagt wird, auch über Politiker, selbst wenn denen das nicht passt. Ja… oder, Moment… irgendwas stimmt mit dir doch nicht mehr, Deutschland. Hast du Gedächtnisprobleme? So lange ist deine unrühmliche Vergangenheit ja noch nicht her. Wie kann es dann sein, daß in deinen Grenzen die Dummheit immer mehr Oberwasser bekommt? Eine Dummheit, die weit über schlechte Schulzeugnisse hinausgeht, die so tief verwurzelt zu sein scheint, daß man deinen Menschen tatsächlich erzählen kann, sie sollen „umgevolkt“ werden (was immer dieses komische Wort bedeuten soll) und unsere Regierung hat den Plan, die „weiße (Herren-)Rasse“ durch Messeremigranten auszurotten. Das eindeutig belegbare, beweisbare Fakten ins Gegenteil verdreht werden von Leuten, denen man irrationale Angst vorm „schwarzen Mann“ (Moslem, Afrikaner, allem Fremden per se) eintrichtern konnte, das kennst du doch noch, Deutschland? Diese emotionale Dummheit und Empathielosigkeit sorgt für Unruhe auf deinem Rücken, es sorgt dafür, daß deine Menschen gegeneinander stehen und nicht füreinander. Es sorgt dafür, daß diejenigen, die gegen die Dummheit angehen, beschimpft und bedroht werden. Und gleichzeitig darf man über nichts und niemanden mehr etwas sagen, weil sich einzelne dann „betroffen“ fühlen und „beleidigt“. Dann sage mir mal, Deutschland, wie soll es weitergehen mit dir? Was möchtest du in Zukunft sein? Eine Heimat, in der sich alle Menschen wohl fühlen und frei, so zu leben, wie sie es gerne möchten, lieben, wen sie wollen, den Gott anbeten, den sie möchten – oder auch nicht – , die ihre Gedanken frei äußern dürfen, mündlich wie schriftlich. Oder ein dunkler Ort, in dem Angst und Unterdrückung herrscht, wo alle geduckt und ängstlich herumschleichen, keiner seine Meinung laut sagt und viele deiner Menschen einfach mal so verschwinden.

Im Augenblick sieht es so aus, als wäre deine Richtung düster wie das Mittelalter. Die Zeit, in der die ungebildeten Leute an Hexen und Zauberei glaubten und verbrannten, was sie nicht verstanden. Willst du diese Zeit zurück, Deutschland? Wirklich? Das glaube ich nicht. Ich glaube, die Mehrheit deiner Menschen will in einer freiheitlichen, offenen Demokratie leben. Also entscheide dich, wohin du gehen willst. Dann kann ich entscheiden, ob ich mitkomme oder mich dagegen wehre. Und entscheide dich schnell, Deutschland! Die emotionale Dummheit breitet sich schnell aus und das ist nicht gut für dich.

Eine Bewohnerin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s