Gelesen:
Zu viele Gedanken im Kopf, um konzentriert zu lesen…

Gehört:
Sehr viel Spotify, Sturmwarnung – Hörbuch

Gesehen:
Die alten Star Trek-Folgen, Die Insel der besonderen Kinder

Gedacht:
Ich sollte wirklich meinen Prinzipien treu bleiben und NIEMALS jemanden auf meine FB-Liste aufnehmen, den ich nicht persönlich kenne, ein für alle Mal!

Gesagt:
Oh, ich hab Post! *sehr doll freu*

Gefreut:
Über die Reaktionen auf eines meiner Gedichte. Es ist wirklich ziemlich überwältigend, wenn man solche Dinge liest wie „ Da spürt man das Herz in den Fingern beim Tippen. Danke für Worte die treffsicher sind .“
Menschen, die mir für diese Worte danken, die ich schrieb, um die große Lücke zu beschreiben, die in unserem Leben plötzlich da ist. Eine persönliche Nachricht dazu hat mich ganz besonders berührt und auch sehr stolz gemacht. Auch wenn der Anlass dazu ein trauriger war.

Geärgert:
Über meine Dummheit, einen Suppentopf auf dem Herd zu vergessen. Der war hin!

Gelacht:
Ja, auch mal.

Geweint:
Doch, ja.

Getrunken:
Mal wieder einen Writers Tears (Irish Whisky)

Gegessen:
Lecker Kürbissuppe – BEVOR der Topf samt Inhalt zu Kohle wurde!

Gekauft:
Einen neuen Suppentopf, grummel…..

Gefunden:
DAS Geburtstagsgeschenk für den besten Freund! (Und nein, du brauchst nicht zu fragen….grinz!)

Gemacht:
Eher NICHT gemacht… Ich hatte ja große Töne gespuckt von wegen #Dogtober/Inktober, aber ich fand absolut keinen Zugang dazu. Weder zum Thema Hund, was allerdings nicht verpflichtend gewesen wäre, noch zum Material – was verpflichtend war. Malen und zeichnen funktioniert wohl ähnlich wie schreiben für mich. Wenn es nicht zu mir kommt, wird das einfach nichts…

Advertisements