Heute Nacht, oder besser: heute Morgen, denn in der Nacht war irgendwie nichts mit schlafen, träumte ich, ich würde einen Blogbeitrag über Kiki Thaerigen und ihren Bären schreiben. Beim ersten Kaffee des Tages, nachdem meine Zeitplanung jetzt eh beim Teufel ist und ich mir so viel Zeit lassen kann, wie ich will, dachte ich, warum eigentlich nicht?

Ich bin noch gar nicht so lange über Kiki auf Twitter „gestolpert“ und wäre es vermutlich gar nicht, wenn mir nicht jemand durch Zufall einen Retweet in die Timeline gespült hätte, wofür ich sehr dankbar bin. Warum? Weil sie es schafft, mir wirklich jeden Tag ein Lachen oder wenigstens ein Lächeln zu entlocken. Ich finde, daß ist in der heutigen Zeit verdammt wichtig! Heute, wo man jeden Tag irgendeine Horrormeldung verdauen muß, sobald man den PC hochfährt, das Radio anmacht oder in die Zeitung guckt, ist so ein kleiner Moment Lächeln Gold wert.

Fluchbär1

Um wen geht es denn nun eigentlich? Kiki ist Illustratorin und lebt in Hamburg mit einem… Bären zusammen! Manchmal springt da auch noch ein frecher Waschbär rum, ich habe aber noch nicht rausbekommen, ob der auch da wohnt oder nur mal zu Besuch kommt. Ich mag den Zeichenstil sehr aber mehr noch mag ich die kleinen Geschichten. Fast täglich gibt es auf Facebook und Twitter einen „Daily-Bären“, der mit wenigen Strichen eine Stimmung einfängt, der grummelt oder vom Frühling träumt, nachtwandelt oder mit dem Waschbären streitet. Ich freue mich wirklich jeden Tag auf den Bären. Auf Twitter hat man zudem das Vergnügen, den täglichen Streitgesprächen Kiki vs. Bär folgen zu können. Einfach herrlich, wenn der Bär mal wieder den Kühlschrank leergeplündert hat und Kiki zur Verzweiflung treibt. Sehr oft erinnern diese Dialoge an Diskussionen, die man so mit seinen kleinen Kindern führen muß. Wobei, dann ist der Bär ein Kind mit gutem Geschmack. Er mag Martinis, Gruyère und Pyjamas mit Windsortupfen. Ich musste erst googlen, was das ist. Also, Windsortupfen… Ich frage mich, ob der Bär das Buch „Ein Bär will nach oben“ von William Kotzwinkle gelesen hat, manchmal gibt es da durchaus Parallelen.
Ich freue mich schon wie ein Brummkreisel, zu sehen, wie Kiki es schafft, den Bären weiter auf Diät zu halten^^ (Ich setze auf den Bären, psssssst…..)

Wer jetzt auch wissen möchte, was es im Hause Kiki & Bär täglich zu erleben gibt, folge:
http://e13.de/
https://www.facebook.com/thaerigen?fref=ts

Advertisements