teeAm Morgen erwachen
und das Bett neben mir
ist leer.
Das tut weh,
einen langen Augenblick –
dann gibt es Tee.

Eine Tasse nur bevor
ich meinen Körper dehne,
meinen Geist leere –
auch von dir.
Besonders von dir!
Auf der Yogamatte.

Frühstücken, jeden Tag.
Obst, Tee, Toast
und Buch, so,
wie ich das mag.
Mit den Meerschweinchen reden.
Nicht, weil sonst niemand da ist
sondern, weil ich das immer mache.

Du hast mich gefragt:
Wo sind denn deine Freunde?!
Hier. Sie sind hier, alle.
Lange Gespräche mit ihnen,
Treffen und Brunchen gehen,
Spass haben und viel Neues sehen.

Im Park sitzen und lesen,
schreiben auch, fotografieren,
japanisch lernen, Pläne machen.
Besuch bekommen,
mehrmals die Woche,
so, wie es immer schon war –
vorher.

Abends einen Film schauen,
viel Lesen, meditieren,
zur Ruhe kommen.
Mit den Meerschweinchen reden…
in die Kissen sinken und
völlig krampflos schlafen.

Mit sehr viel Lust!

Advertisements