Mir träumt von Armen
die mich sanft halten,
auch packen…
die mich fassen,
mein Haar im Nacken.

Hände, die meinen Hals
so weit es geht biegen,
bis meine Lippen
auf deinen liegen

zu einem Kuss, so tief,
voller Verlangen, so laut,
als mein Blut dich rief,
das brennt unter meiner Haut.

Aus sanftem Tasten
unserer Hände
wird heftigste Lust,
die entfacht Brände!

Komm, so komm doch
wie ein Sturm über mich!
Bekämpfe Feuer mit Feuer
und lösche mich…

aus.

Advertisements