Schlagwörter

Küpers Verhältnis zu Politikern ist, wie drücke ich das aus? – ein wenig schwierig. Kurz gesagt, er mag sie irgendwie nicht und das brachte er gestern Abend in der voll besetzten Kulturschaukel im Virtuellen Köln auf die Bühne. Als fantastische One-Man-Show, zynisch, böse und sämtliche Nägel auf alle Köpfe treffend! Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen oder tatsächlichen Ereignissen ist natürlich nicht beabsichtigt, wie der Autor/Schauspieler betont!
Worum geht es? Ein Typ namens „Debugging you“ aus Nevereverland nutzt die Anonymität des Internets um einen (fiktiven!) Politiker mit Einträgen in seinem Gästebuch auf seiner Homepage zu beglücken.

debbuging you2

Allerdings macht er dabei geheimnisvolle Andeutungen, als ob er irgendetwas aus der Vergangenheit des Weißwesten-Politikers wüßte, was nicht so ganz zu dessen Image zu passen scheint.

debbuging you1

Das Publikum lauschte gespannt und atemlos, am Ende gab es frenetischen Applaus! Es war ein spannender, zum Nachdenken anregender Abend und Küperpunk war in Hochform, wie man ihn kennt und liebt: zynisch, fies und hintergründig. Es war ganz großes Kino!debbuging you

debbuging you4

Advertisements