Schlagwörter

,

Vorgestern las ich eigene Lyrik bei zaphodEnoch in der Kulturschaukel. Es war eine intime, keine Veranstaltung, vermutlich trieb das schöne Wetter die Mehrheit auch abends eher nach draussen statt vor den Rechner. Ausserdem sind lyrische Lesungen nun mal kein Krimi 🙂 Nicht, daß ich was gegen ein großes Publikum hätte, aber in einer kleinen Runde kann man schon mal dazwischenfragen: „Kannst Du das bitte nochmal lesen?“ und auch besser diskutieren.
Ich stellte auch mein Sparschweinchen (für Tips) auf und am Ende war auch etwas drin zu meiner Freude 🙂 Da ich nach der Lesung noch Zeit hatte, besuchte ich anschliessend ChapTer Kronfeld auf seiner „Baustelle“, er baut gerade mit anderen Leuten auf einem Areal Galerien auf. ChapTer ist bildender Künstler im RL (also Real Life ;)) und stellt seine real existierenden Gemälde in Second Life aus. Das machen übrigens sehr viele Künstler, man denke nur an die, noch bis 31.03. geöffnete, Orbitale Galerie über dem Krümelkram! Und das finde ich toll! So kann ich mir Bilder oder Objekte ansehen, die ich sonst sicher niemals sehen könnte.
Jedenfalls schickte ChapTer mich dann los, mir eine benachbarte Galerie anzugucken (vermutlich war er nur zu höflich, mir zu sagen, daß ich ihn gerade einfach störe, wenn ich da dumm rumstehe, grinz!) und da fand ich es dann: MEIN Bild!

Es heisst „Going Home“ und ich habe es vom Fleck weg gekauft! Also meinen gerade verdienten Lesungs-Tip gleich wieder umgesetzt^^. Und es ist tatsächlich ein anderes Gefühl, ein „echtes“ Kunstwerk aufzuhängen als nur ein „Bild“ (Foto, Poster, etc.), selbst wenn es „nur“ virtuell ist. Ich kann das beurteilen, ich besitze auch im RL ein echtes Kunstwerk (nee, keinen Picasso oder Warhol oder Rembrandt, also, Kunstdiebe, bleibt zu Hause!), ich habe einen völlig anderen Bezug dazu als nur „Wandverschönerung“. Irgendwo auf dieser Welt existiert dieses Bild ganz real auf einer Leinwand, eine echte Künstlerin hat es gemalt (sie heisst Masako!) und Dank SL hängt es nun in meinem virtuellen Home 🙂

Advertisements