Schlagwörter

,

Bisher habe ich ja steif und fest behauptet, ich bin weder ein G33k noch ein Nerd und hätte keinerlei Ahnung. Der Unterschied zwischen beiden ist mir auch immer noch nicht klar. Ich hatte immer so ein Bild vor mir von einem Tageslicht scheuenden Typen, der umgeben von Fastfood, PC-Teilen jeglicher Brauchbarkeit und Actionfiguren ca. 25 Stunden täglich vor seinem Bildschirm hockt. Ausgestattet mit unmöglichen Klamotten und einer Woody-Allen-Brille. Der in der Lage ist, mit einem Taschenmesser aus einem alten Handy einen Hochleistungscomputer zu schnitzen.

Plague aus "Millennium Trilogie" ist so mein Nerd-Prototyp 🙂

Trifft auf mich alles weniger zu und ich kann nicht mal HTML. Ja, zugegeben, ich HABE davon gehört… Nun habe ich ja gestern mit Violetta, dem Krimihamster, noch ein wenig mein Teehaus umgebaut und da kam unser „Vermieter“ vorbei, der Herr Kueperpunk ( findet ihr hier ), um zu gucken, was wir da machen und ein wenig zu plaudern. Dabei fiel dann eben auch der Begriff „Nerd“ und ich sag so, daß ich das ja nun wirklich nicht wäre. Und was passiert? Beide, also der Hamster und der Kueperpunk, widersprechen vehement!
„Also, ich muß dir leider sagen, du BIST ein Nerd!“
„WAS bin ich?!?!“
„Du bist bei Twitter, hast ein Blog, machst Videolesungen (EINE, nur eine [bisher]!), kennst dich in ziemlich kurzer Zeit hier (gemeint ist Second Life) recht gut aus, bastelst stundenlang mit Programmen rum, bis das klappt, was Du willst… das sind zumindest „nerdige“ Tendenzen!“
„Äääähhhh…..!“
Schön. Fein, ich bin also ein Nerd. Mein Weltbild wurde somit gerade heftigst erschüttert 🙂 Und das ich für mein Video extra einen Asia-Style-Font installiert habe, weil ich keinen hatte, hat gaaaar nichts mit Nerdigkeit zu tun, so! 😛

Advertisements