Inzwischen haben ja wohl die Meisten das abstruse Sportwetten-Verbot in NRW mitbekommen. Wer nicht, der lese hier nach.
Ich dachte ja, nach der absurden 5-Euro-Streiterei und der daraus resultierenden Bevormundung könne mich nichts mehr schockieren, aber sie schaffen es DOCH noch. Und wie! Ich kenne mich mit Sportwetten nicht aus, aber die sind ja eigentlich gar nicht das Thema, sondern explizit die richterliche Formulierung „insbesondere Hartz-IV-Empfänger“. Also ein Großverdiener, der 5000 Euro monatlich hat, aber 7000 Euro monatlich verzockt und damit Haus, Familie und Existenz ruiniert, der darf das?! Wo ist da der angebliche Gleichheitsgrundsatz? Warum darf der eine mit seinem Geld machen, was er will, der andere bekommt dafür Verbote und Regeln um die Ohren gehauen wie im Kindergarten? Was soll denn das?
Ganz davon abgesehen, wie das umgesetzt werden soll, denn NOCH tragen Hartz-IV-ler keinen GELBEN STERN! Wenn das so weitergeht, wird es aber nicht mehr lange dauern, ich hab da schon mal was gebastelt:

Davon träumt unsere Regierung wohl heimlich, oder?!

Denn wohl kaum einer, der eine Sportwette abgibt, Lotto spielt oder ähnliches, wird ja wohl seine Gehaltsabrechnung dafür vorlegen oder einen Kontoauszug.
Vor allem von vielen älteren Leuten hört man ja oft den Satz:“Ich habe es satt, mich dafür zu schämen, Deutscher zu sein. Die Nazi-Zeit ist lange vorbei.“ Ist sie das wirklich? Ich habe noch niemals eine so menschenrechtsverachtende Politik in Deutschland erlebt, wie sie derzeit praktiziert wird! Keine andere Bevölkerungsgruppe wird derzeit dermassen gegängelt, drangsaliert, mißachtet und demoralisiert, wie Hartz-IV-ler. Ein Ghetto, liebe Regierung, muß nicht zwangsläufig mit Mauern und Stacheldraht umzäunt sein, vielleicht gibt es ja den Begriff „soziales Ghetto“ schon irgendwo. Wenn nicht, müßte man ihn bald für Deutschland erfinden!

Unsere teflonbeschichtete Ost-Murksel (diesen hinreissenden Begriff las ich unlängst in einem anderen Blog, weiß leider nicht mehr, wo!) labert in ihrer Aschermittwochstirade über „blühende Landschaften im Osten“, die die Menschen, die da leben, irgendwie vergeblich suchen. Unser Doppel-Ex-Gutti ist nachgewiesener Maßen ein Betrüger und ein anderer Minister schießt verbal „bis zur letzten Patrone“… ja, langsam schäme ich mich dafür, Deutsche zu sein! PFUI!

Advertisements